Nutzungsbedingungen bei Cloud-Diensten

Die bis zum 30.06.2019 gültige Dienstleistungsrichlinie kann hier eingesehen werden: https://www.senetic.ch/nutzungsbedingungen_bei_cloud-diensten-30-06-2019/

Die bis zum 31.01.2020 gültige Dienstleistungsrichlinie kann hier eingesehen werden: https://www.senetic.ch/csp-terms-2019/

Die bis zum 30.06.2019 gültige Dienstleistungsrichlinie kann hier eingesehen werden: https://www.senetic.ch/nutzungsbedingungen-bei-cloud-diensten-26-01-2022/

§ 1. Allgemeine Bestimmungen

1. Diese Bestimmungen regeln die Bereitstellung von Clouddiensten durch Senetic AG, Badenerstrasse 549, 8048 Zürich, Switzerland

2. Senetic AG erklärt, dass es autorisiert ist, die Produkte weiterzuverkaufen, zu vermarkten und anderweitig weiterzuveräußern, und hat insbesondere entsprechende Verträge mit den Herstellern abgeschlossen, die ihm erlauben, dies zu tun.

3. Die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen gelten für alle am oder nach dem 27 Januar 2022 aufgegebenen Bestellungen.

§ 2. Definitionen

1. Alle Begriffe, die wie unten dargestellt mit einem Großbuchstaben beginnen, welche in den Geschäftsbedingungen auftauchen, haben die folgenden Bedeutungen:

1) Dienstleister, Verkäufer, Senetic oder wir – Senetic AG, Badenerstrasse 549, 8048 Zürich, Switzerland VAT No.: CHCHE245155373

2) Kunde – eine natürliche Person, eine Rechtsperson oder andere geschäftsfähige organisatorische Einheit, die einen Vertrag mit dem Verkäufer abschließt oder andere Dienste des Stores in Anspruch nimmt;

3) Partei – Senetic oder Kunde;

4) Unternehmen der Senetic-Gruppe – jegliches der unter www.senetic.net aufgeführten Unternehmen

5) Verbraucher – eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft durchführt, das nicht in direktem Zusammenhang mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Aktivität steht;

6) Unternehmer – eine natürliche Person, eine Rechtsperson oder eine organisatorische Einheit, welche per Gesetz Handlungsfähigkeit übertragen bekommt, die ein Geschäft oder eine berufliche Aktivität in ihrem eigenen Namen durchführt;

7) Einzelunternehmer – eine Person, die einen Vertrag eingeht, der in direktem Zusammenhang mit ihrem Unternehmen steht, falls die Formulierung des Vertrags erkennen lässt, dass es für sie nicht von beruflicher Natur ist;

8) Fernvertrag – ein zwischen den Parteien innerhalb eines organisierten Systems zum Abschluss von Fernverträgen ohne die gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Parteien mittels der ausschließlichen Verwendung einer oder mehrerer Fernkommunikationsmittel bis zum Augenblick des Abschluss des Vertrags abgeschlossener Vertrag;

9) Geschäftstage – Tage von Montag bis Freitag mit Ausnahme gesetzlicher Feiertage;

10) Geschäftsbedingungen – diese Clouddienste-Geschäftsbedingungen;

11) Portal – unter http://portal.senetic.com verfügbarer Internetdienst, der vom Kunden zum Kauf und zur Verwaltung von Produkten verwendet wird;

12) Konto – ein Teil des Stores oder Portals, wo der Kunde/die Kundin unter anderem seine/ihre persönlichen Daten verwalten, Benachrichtigungen über Änderungen im Bestellstatus empfangen und den Status seiner/ihrer Bestellungen verwalten kann;

13) Hersteller – die Einheit, die das Produkt bereitstellt, das als Teil der Clouddienste verfügbar gemacht wird;

14) Produkt – der Clouddienst oder jeder andere Gegenstand, jedes andere Recht (z. B. Lizenz) oder jeder andere Vorteil, der dem Kunden von Senetic angeboten, verkauft oder verfügbar gemacht wird;

15) Clouddienst – ein Dienst, der mit Hilfe von Cloud-Computing zur Verfügung gestellt wird, insbesondere unter dem Modell: Software-as-a-Service, Platform-as-a-Service oder Infrastructure-as-a-Service;

16) Microsoft Cloud Services – von Microsoft bereitgestellte Clouddienste

17) Abonnement – Berechtigung des Kunden, das Produkt für einen festgelegten Zeitraum zu benutzen;

18) Unbefristete Lizenz – das Recht des Kunden, das Produkt mit unbefristeter Dauer zu benutzen, gemäß der Bestimmungen von § 7 der Geschäftsbedingungen;

19) Digitale Inhalte – in digitaler Form produzierte und gelieferte Daten, die entweder auf einem materiellen Medium oder in anderer Form übertragen werden;

20) Bestellung – Willenserklärung des Kunden, die ein Angebot darstellt, eine Vereinbarung mit Senetic abzuschließen, welche direkt auf den Abschluss einer Vereinbarung abzielt, die die Art und Anzahl der Produkte, die Gegenstand der Vereinbarung sind, und den vorgeschlagenen Preis der Produkte angibt.

§ 3. Portal

1. Der Kunde registriert ein Konto auf dem Portal.

2. Die Website ist eine Verkaufs- und Kontaktplattform, die verwendet wird, um die Kommunikation und Kooperation zwischen den Parteien zu fördern; insbesondere bietet die Website keine mit der Kontoverwaltung in den Diensten oder Zentren des Herstellers verbundenen Funktionen, wie etwa Microsoft 365 Admin Center.

3. Der Zugriff auf das Portal ist kostenlos.

4. Die Anmeldung findet durch Ausfüllen und Bestätigen des Anmeldeformulars statt. Der Anmeldevorgang für ein Portalkonto beinhaltet:

1) Kontoerstellung;

2) Kontoverifizierung;

3) Kontoautorisierung.

5. Während des Vorgangs der Anmeldung und Autorisierung des Kontos ist der Kunde verpflichtet, wahre Daten bezüglich des Kundens anzugeben.

6. Das Portal erlaubt dem Nutzer, die folgenden Funktionen zu nutzen:

1) Ein Microsoft-Konto erstellen;

2) Produkte bestellen und Abonnementsverlängerungen verwalten;

3) Kontoangaben ändern;

4) zusätzlichen Nutzern Erlaubnisse erteilen, das Konto zu benutzen;

5) Bestellverlauf einsehen;

6) das Microsoft-Azure-Ressourcenverbrauchsinventar einsehen.

7. Um das Portal zu nutzen, ist es erforderlich, ein Gerät mit Zugriff auf das Internet zu haben, das mit dem Google-Chrome-Webbrowser in der neuesten Version ausgestattet ist und auf dem Cookies und Javascript aktiviert sind. Der Dienstleister garantiert den korrekten Betrieb aller Funktionen nicht, wenn andere Browser oder nicht ihre Standardkonfiguration verwendet werden.

8. Es ist nicht gestattet, das Portal für einen Zweck zu verwenden, der gegen geltendes Recht verstößt. Senetic hat in den folgenden Fällen das Recht, dem Kunden den Zugriff auf das Portal zu verweigern:

1) Verwendung des Portals für Zwecke, die mit seinem Zweck nicht vereinbar oder zum Schaden Dritter sind;

2) Verletzung geltenden Rechts, dieser Geschäftsbedingungen oder guter Sitten.

9. Senetic ist nicht für Schäden haftbar, die entstehen aus:

1) technischen Einschränkungen, die aus den Eigenschaften der Hardware oder Software resultieren, welche zur Benutzung der Portaldienste verwendet werden;

2) Ereignissen, die Senetic bei Einhaltung der Sorgfaltspflicht nicht vorhersehen oder verhindern konnte;

3) Ereignissen höherer Gewalt;

4) Verwendung des Portals entgegen der Bestimmungen der Regeln;

5) Datenverlust, Ausrüstungs- oder Systemversagen oder andere Schäden, die nicht durch alleinige Schuld von Senetic verursacht wurden.

§ 4. Bestellbedingungen

1. Um ein Produkt zu bestellen, ist der Kunde verpflichtet, eine Bestellung über den Store oder das Portal aufzugeben. Die Aufgabe einer Bestellung stellt ein vom Kunden an den Dienstleister zugesandtes Angebot dar, einen Vertrag einzugehen.

2. Nach dem Aufgeben einer Bestellung bestätigt der Verkäufer ihren Erhalt in Form einer E-Mail-Nachricht, die die Bestätigung aller ihrer wesentlichen Elemente enthält.

3. Nach Überprüfung des Angebotes des Kunden schickt der Verkäufer dem Kunden eine Nachricht über die Annahme der Bestellung zu ihrer Erfüllung. Der Abschluss des Vertrags findet zum Zeitpunkt des Erhalts dieser Nachricht durch den Kunden statt.

4. Falls es sich herausstellt, dass die Erfüllung der Bestellung im Ganzen oder in Teilen nicht möglich sein wird, informiert der Verkäufer den Kunden darüber per E-Mail. In dieser Situation wird der Vertrag nicht abgeschlossen und falls er bereits abgeschlossen wurde, läuft er dann aus und Senetic erstattet dem Kunden sofort die erhaltenen Gelder.

5. Die Bedingung für die Benutzung des Produktes ist:

1) Annahme der Bestimmungen dieser Regulierungen;

2) Annahme des Microsoft-Kundenvertrags (für Microsoft-Produkte) https://www.microsoft.com/licensing/docs/customeragreement oder anderer Vereinbarungen, Abmachungen, Dokumente zwischen Kunden und Hersteller, wie vom Hersteller gefordert.

6. Nach Abschluss der Vereinbarung stellt der Verkäufer dem Kunden für die Verwendung des Produktes notwendige Informationen zur Verfügung, sofern diese Informationen nicht unter der vorherigen Bestellung zur Verfügung gestellt wurden. Falls das bestellte Produkt Software beinhaltet, die in den Räumlichkeiten des Kunden installiert werden, ist der Kunde verpflichtet, diese, falls nicht anders angegeben, selbst herunterzuladen und zu installieren.

§ 5. Bestellerfüllung und Bedingungen für den Zugriff auf das Produkt

1. Microsoft Cloud Services können in Form monatlicher, jährlicher oder dreijähriger Abonnements bestellt werden und die Abrechnungszeiträume für dreijährige und jährliche Abonnements können jährlich oder vorausbezahlt sein. Monatliche Abrechnungszeiträume für dreijährige und jährliche Microsoft-Cloud-Services-Abonnements können durch Verhandlung mit Senetic vereinbart werden und Senetic behält sich das Recht vor, die Zahlungszuverlässigkeit des Kunden zu prüfen.

2. Für Microsoft Cloud Services kann der Kunde die Dauer des Abonnements während der Laufzeit des Abonnements verlängern, d. h., von einem monatlichen Abonnement zu einem jährlichen oder dreijährigen Abonnement oder von einem jährlichen Abonnement zu einem dreijährigen Abonnement wechseln. In einem solchen Fall beginnt der neue Abonnementszeitraum ab dem Beginn des Abonnementszeitraums zum Zeitpunkt der Verlängerung.

3. Produktpreise unterliegen Veränderungen, wobei der neue Preis ab dem nächsten Abonnementszeitraum gilt. Senetic informiert den Kunden per E-Mail oder mit Hilfe des Portals über den Preis des Produktes für den nächsten Abonnementszeitraum.

4. Wenn der Kunde zugestimmt hat, Rechnungen in elektronischer Form zu erhalten, werden diese an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse geschickt. In einem solchen Fall verzichtet der Kunde darauf, Rechnungen in Papierform zu erhalten.

5. Um dem Kunden die bestmöglichen Preise anzubieten und den Fortbestand der Dienstleistung zu gewährleisten, kann Senetic Dienstleistungen mit Hilfe anderer Unternehmen der Senetic- -Gruppe zur Verfügung stellen, insbesondere durch das Eingehen einer Partnerschaftsbeziehung mit einem anderen Unternehmen der Senetic-Gruppe im Namen des Kunden, wozu der Kunde zustimmt. Insofern es sich als notwendig herausstellt, den Vertrag in der im vorherigen Satz beschriebenen Weise zu erfüllen, autorisiert der Kunde Senetic, solch eine Beziehung einzugehen und die Angebote anderer Unternehmen der Senetic-Gruppe in seinem Namen und zu seinem Vorteil zu nutzen, wobei eine solche Autorisierung durch den Umfang der Bestellung begrenzt ist.

6. Wenn die Dienstleistungen durch Senetic mit Hilfe eines anderen Unternehmens der Senetic-Gruppe erbracht werden, akzeptiert der Kunde solch ein Unternehmen der Senetic-Gruppe als Partner. Der Kunde soll keinen Anspruch gegenüber Senetic oder jeglichem anderen Unternehmen der Senetic-Gruppe bezüglich des fehlenden Zugriffs auf die Dienstleistung haben, wenn der Kunde sich weigert, dem Eingehen einer Partnerbeziehung zuzustimmen. Der Kunde soll nicht das Recht haben, das Eingehen einer Partnerbeziehung exklusiv mit Senetic zu fordern

7. Für den Kunden fallen keinerlei zusätzliche Kosten in Verbindung mit Senetics Verwendung anderer Unternehmen der Senetic-Gruppe an.

§ 6. Kundenkontoverwaltung in den Dienstleistungen des Herstellers

1. Wenn Clouddienste gekauft werden, wird dem Anbieter, sofern nicht anders durch den Kunden festgelegt, die Rolle des delegierten Administrators zugewiesen.

2. Der Kunde kann die dem Anbieter zugewiesenen Rollen jederzeit ändern; aber für Microsoft-Azure-Produkte könnte die Änderung der Standardrollen den Abonnementspreis verändern.

3. Wenn auf die Zuweisung der Rolle des delegierten Administrators verzichtet wird, ist es dem Anbieter nicht möglich, erweiterte Supportservices und, in manchen Fällen, die in § 9 unten aufgeführten grundlegenden Supportservices zu leisten.

4. Detaillierte Informationen bezüglich der Administration der Anbieterrollen und des Umfangs der Autorität des delegierten Administrators kann man auf der Website unter diesem Link finden.

5. Im Bezug auf den Zugriff auf die Ressourcen des Kunden gilt die in § 14 unten dargelegte Vereinbarung über die Betrauung mit der Bearbeitung.

6. Die Reservierung von Microsoft-Azure-Plattformressourcen unterliegt einer getrennten Vereinbarung.

7. Der Kunde ist für alle im Portal und auf der Website des Herstellers vorgenommenen Anweisungen und Änderungen verantwortlich, insbesondere für alle Änderungen der Art und Anzahl der Abonnements, unbefristeten Lizenzen und anderer Dienstleistungen, Zugriffe und Kundenkontoangaben.

§ 7. Unbefristete Lizenz

1. Wenn unbefristete Lizenzen für Produkte erworben werden, leistet der Kunde eine einmalige Zahlung im Voraus.

2. Die unbefristete Lizenz erlaubt dem Kunden, das Produkt gemäß der vom Hersteller angegebenen Geschäftsbedingungen zu nutzen.

3. Die Dauer der unbefristeten Lizenz ist unbegrenzt, soweit nicht anders festgelegt.

4. Für unbefristete Lizenzen garantiert Senetic keinen Zugriff auf Produktupdates und Support. Das hindert die Parteien nicht daran, separate Vereinbarungen zu treffen oder Updates und Support vom Hersteller bereitzustellen.

§ 8. Benutzung des Produkts

1. Der Kunde erhält nach Vorauszahlung des Preises für den vereinbarten Abonnementszeitraum Zugriff auf das Produkt, sofern dies nicht anders von den Parteien oder den von Senetic bereitgestellten Produktangaben festgelegt ist.

2. Der Kunde ist für die Verlängerung und Zahlung des Abonnements verantwortlich. Der Kunde kann die automatische Verlängerungsfunktion über das Portal verwalten.

3. Wenn die automatische Verlängerung von Abonnements aktiviert ist, zieht Senetic den Betrag fünf Geschäftstage vor Ablauf des entsprechenden Abonnements automatisch von der angegebenen Zahlungskarte ein.

4. Wenn es nicht möglich ist, die Zahlungskarte zu belasten, oder der Kunde den Preis nicht zahlt, kann Senetic den Kunden kontaktieren, um eine andere Zahlungsmethode zu vereinbaren, das Abonnement zu kündigen oder den Zugriff auf das Produkt zu unterbrechen.

5. Der Kunde ist für die Anzahl der verwendeten Ressourcen (insbesondere in der Azure-Plattform) verantwortlich, einschließlich aller Veränderungen an der Konfiguration der Produkte, die zu einer erhöhten Benutzung dieser Ressourcen führen könnten. Der Kunde ist verpflichtet, den für die während des Rechnungszeitraums verwendeten Ressourcen fälligen Betrag zu zahlen. Die Zahlung des fälligen Betrags erfolgt auf Senetics Bankkonto oder durch eine Zahlungskarte und wird durch eine von Senetic ausgestellte Quittung nachgewiesen.

6. Der Kunde ist für Verletzungen der vom Hersteller festgelegten Nutzungsbedingungen des Produktes einschließlich der Lizenzbestimmungen und für die Einhaltung geltenden Rechts bei der Benutzung des Produkts verantwortlich.

7. Wenn festgestellt wird, dass der Kunde die vom Hersteller festgelegten Nutzungsbedingungen verletzt, kann Senetic den Zugriff auf das Produkt entweder unterbrechen oder entziehen und das Abonnement mit sofortiger Wirkung kündigen.

8. Im in Abschnitt 7 oben beschriebenen Fall und bezüglich Kunden, die Kunden oder Einzelunternehmer sind, kann Senetic den Zugriff auf das Produkt nur dann unterbrechen und das Abonnement kündigen, wenn der Kunde oder Einzelunternehmer die Bedingungen der Produktvereinbarung grob oder beharrlich verletzt, insbesondere, falls er illegale Inhalte zur Verfügung stellt. Dies erfolgt nach einer nicht wirksamen Aufforderung unter Festsetzung einer angemessenen Frist, die Verletzungen einzustellen oder aufzuheben. Der Vertragsbruch bezüglich des Produktes muss von objektiver und gesetzeswidriger Natur sein. Das Abonnement läuft in einem solchen Fall 14 Tage nach dem Datum ab, an dem Senetic dem Kunden oder Einzelunternehmer eine Absichtserklärung zur Aufhebung des Abonnements unterbreitet.

9. Die Aufhebung des Abonnements von Microsoft Cloud Services aus triftigen Gründen hebt das Abonnement nicht auf und entbindet den Kunden nicht von der Pflicht, für den Abonnementszeitraum zu zahlen.

10. Wenn das Abonnement unterbrochen oder aufgehoben wird, löscht Microsoft die vom Kunden gesammelten Daten innerhalb von 90 Tagen. Der Kunde hat keinerlei Ansprüche, einschließlich, aber nicht beschränkt auf einen Anspruch auf Schadensersatz bei Datenverlust.

§ 9. Support

1. Für bestimmte Produkte stellt Senetic grundlegende Supportservices bereit. In diesen Services inbegriffene Produkte werden entsprechend beschrieben.

2. Die Verlängerung der von Senetic bereitgestellten Supportservices ist durch eine separate Vereinbarung verfügbar.

3. Grundlegende Supportservices werden gemäß der Bedingungen dieses Abschnitts bereitgestellt.

4. Kundensupportanfragen können beinhalten:

1) Unregelmäßigkeiten bezüglich der Verfügbarkeit von Services;

2) Informationen bezüglich der Gültigkeit der erworbenen Lizenzen;

3) Zahlungen;

4) den Kauf von Produkten im Auftrag des Kunden.

5. Im in Abschnitt 4 oben beschriebenen Ausmaß bestehen Senetics Supportservices im Durchführen von Handlungen für den Kunden und der Lösung von Problemen, welche auftreten, falls die Ursache Senetic oder dem Hersteller zuzuschreiben ist. Senetic arbeitet kooperativ und im Dialog mit dem Produzenten, um den Mangel zu beheben oder die Anfrage in sonstiger angemessener Weise zu behandeln.

6. Senetic antwortet auf Supportanfragen von Kunden innerhalb von zwei Geschäftstagen.

§ 10. Kündigung des Abonnements durch den Kunden

1. Der Kunde kann im Portal die Option der automatischen Verlängerung von Microsoft-Cloud-Services-Abonnements für Folgezeiträume aktivieren oder deaktivieren.

2. Der Kunde hat nicht das Recht, jegliches Abonnement oder jegliche Lizenz (einschließlich jeglicher Reduktion derselben) von Microsoft Cloud Services während der Dauer derselben zu kündigen.

§ 11. Senetics Verantwortung

1. Weder Senetic noch jedes andere Unternehmen der Senetic-Gruppe garantieren den korrekten Betrieb der bereitgestellten Produkte.

2. Die Produkte werden dem Kunden so bereitgestellt, wie Senetic sie vom Hersteller erhalten hat, und die Parteien vereinbaren, Senetics Haftung für die Korrektheit des Betriebs, der Qualität, der Zweckdienlichkeit und der Garantie auszuschließen. Senetic gibt keinerlei Garantie im Bezug auf die Produkte.

3. Der Hersteller kann festgelegte Leistungsstufen für das Produkt festlegen. Die Leistungsstufen sind in den veröffentlichten Dokumenten des Herstellers enthalten. Der Kunde hat das Recht, Senetic jegliche bemerkten Unregelmäßigkeiten in der Funktion des Produktes zu melden. Senetic berichtet dem Hersteller die vom Kunden eingereichten Kommentare bezüglich der richtigen Funktion des Produkts. Falls der Hersteller mit den eingereichten Kommentaren zufrieden ist und der Hersteller eine Rückerstattung für die Fehlfunktion des Produktes leistet, stellt Senetic dem Kunden eine angemessene Rückerstatung eines Betrags zur Verfügung, der gleich dem vom Hersteller gewährten Betrag ist. Wenn vom Hersteller eine Bargeldrückerstattung gewährt wird, erfolgt diese im auf den Monat, in welchem die entsprechende Rückzahlung durch den Hersteller geleistet wurde, folgenden Abrechnungszeitraum.

4. Die Rückerstattung wird durch die Ausstellung einer korrigierten Rechnung durch Senetic dokumentiert. Die Ausstellung der Rechnung und ihre Sendung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse bestätigt, dass die Rückerstattung gewährt wurde.

5. Senetic ist gegenüber dem Kunden nicht für die Gewährung einer Rückerstattung durch den Hersteller haftbar und jegliche Haftbarkeit von Senetic bezüglich dieser Angelegenheit ist ausgeschlossen.

§ 12. Kündigung der Vereinbarung für die Bereitstellung elektronischer Dienstleistungen

1. Der Kunde kann den Vertrag für die Bereitstellung von Dienstleistungen (z. B. den Vertrag für ein Konto) jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen, indem er eine entsprechende Erklärung schickt, insbesondere per E-Mail oder schriftlich an die Adresse des Verkäufers. Kunden-Store- und Portalkonten werden gelöscht, sofern nicht andere Vereinbarungen der Geschäftsbedingungen oder aktive Abonnementsvereinbarungen nahelegen, dass das Portalkonto bis zum Ablaufen des Abonnements aufrechterhalten werden muss.

2. Senetic hat in den folgenden Fällen das Recht, die Vereinbarung mit Wirksamkeit ab dem Zugang (schriftlich, per E-Mail oder durch das Portal) einseitig zu kündigen und den Zugriff des Kunden auf die Dienstleistungen zu unterbrechen:

1) Versäumnis des Kunden, jeglichen fälligen Betrag an Senetic. zu zahlen, insbesondere auf Basis ausgestellter Rechnungen;

2) Senetic erfährt von der Insolvenz des Kunden;

3) ein schwerwiegender Bruch der Geschäftsbedingungen der Vereinbarung durch den Kunden und die Versäumnis, die Folgen des Bruchs innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des von Senetic mit Hilfe des Kommunikationssystems getätigten Anrufs zu beheben.

4) Verletzung der Bestimmungen zur Korruptionsbekämpfung des Rechts und der in vom Hersteller veröffentlichten Dokumenten angeführten Bestimmungen zur Korruptionsbekämpfung, unter anderem in: „Anti-Corruption Policy for Microsoft Representatives U.S. Foreign Corrupt Practices Act", verfügbar unter: http://www.microsoft.com/en-us/Legal/Compliance/anticorruption/Default.aspx.

3. Im Falle von Kunden, die Verbraucher oder Einzelunternehmer sind, kann der Serviceanbieter den Vertrag für die Bereitstellung von Dienstleistungen nur kündigen, wenn der Verbraucher oder Einzelunternehmer die Regulierungen grob oder beharrlich verletzt, insbesondere, falls er illegale Inhalte zur Verfügung stellt. Dies erfolgt nach einer nicht wirksamen Aufforderung unter Festsetzung einer angemessenen Frist, die Verletzungen einzustellen oder aufzuheben. Die Verletzung der Geschäftsbedingungen muss von objektiver und gesetzeswidriger Natur sein. Das Vertrag für die Bereitstellung von Dienstleistungen läuft in einem solchen Fall 14 Tage nach dem Datum ab, an dem der Serviceanbieter dem Verbraucher oder Einzelunternehmer eine Absichtserklärung zu seiner Aufhebung unterbreitet.

§ 13. Beschwerden

1. Beschwerden bezüglich der Verwendung des Portals und der Produkte werden von Kunden auf rma.senetic.com eingereicht.

2. Die Beschwerde beinhaltet zumindest: Name, Vorname oder Name und die genaue Adresse des Beschwerdeführers sowie die genaue Beschreibung und den Grund für die Beschwerde.

3. Der Kunde wird über die Art und Weise der Bearbeitung der Beschwerde durch eine an die Adresse, von der die Beschwerde eingereicht wurde, gesendete E-Mail informiert.

4. Weder Senetic noch jedes andere Unternehmen der Senetic-Gruppe sind für vom Kunden direkt an den Hersteller gestellte Anträge haftbar.

§ 14. Persönliche Daten

1. Alle Informationen, besonders Zugangsdaten (Anmeldedaten), zu denen Senetic im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Dienstleistungen Zugriff erlangt hat, werden von Senetic vertraulich und im Einklang mit dem Gesetz und Sicherheitsregeln behandelt. Die bereitgestellten Daten werden für keine anderen Zwecke als die Durchführung von Dienstleistungen und Senetics Verpflichtungen gegenüber dem Kunden verwendet.

2. Die persönlichen Daten des Kunden werden vom Serviceanbieter gemäß der Bedingungen der Datenschutzrichtlinie verarbeitet.

3. Wenn die Erfüllung einer Produktbestellung von Senetic erfordert, persönliche Daten im Namen des Kunden zu verarbeiten, von welchen es der Verantwortliche ist, gelten die folgenden Bedingungen.

4. Um die Bestellung zu erfüllen, betraut der Kunde Senetic mit der Verarbeitung persönlicher Daten. Um Missverständnisse auszuschließen, erklären die Parteien, dass Senetic nicht über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung solcher Daten entscheidet.

5. Die betraute Verarbeitung beinhaltet persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Positionsinformationen, Kennung, E-Mail-Korrespondenzinformationen, Anmeldedaten, Reglerdaten.

6. Die betraute Verarbeitung beinhaltet persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Positionsinformationen, Kennung, E-Mail-Korrespondenzinformationen, Anmeldedaten, Reglerdaten.

7. Senetic ist berechtigt, die in Paragraph 5 oben genannten persönlichen Daten im Namen des Kunden nur für den Zweck und im für die Erfüllung der Vereinbarung und jeglicher anderer dokumentierter Anweisungen vom Kunden erforderlichen Maße zu verarbeiten. Senetic ist berechtigt, die in Paragraph 5 oben genannten persönlichen Daten im Namen des Kunden nur für den Zweck und im für die Erfüllung der Vereinbarung und jeglicher anderer dokumentierter Anweisungen vom Kunden erforderlichen Maße zu verarbeiten.

8. Senetic gewährleistet, dass die anvertrauten persönlichen Daten nur von autorisierten Personen, die an die Geheimhaltung gebunden sind, verarbeitet werden.

9. Senetic erklärt, dass es angemessene technische und organisatorische Mittel im Sinne um die Sicherheit der anvertrauten persönlichen Daten zu gewährleisten.

10. Der Kunde stimmt im Allgemeinen zu, die Verarbeitung der persönlichen Daten weiter an einen anderen Bearbeiter auszulagern, wobei der andere Bearbeiter dieselben Garantien leistet und die Verpflichtungen erfüllt, die Senetic übertragen wurden. Senetic benachrichtigt den Kunden über beabsichtigte Veränderungen zum Hinzufügen oder Ersetzen anderer Bearbeiter und gibt dem Kunden damit die Gelegenheit, solchen Veränderungen zu widersprechen.

11. Senetic verpflichtet sich, dem Kunden im größtmöglichen Umfang bei der Erfüllung seiner Verpflichtung zu helfen, auf Anfragen von Einzelpersonen bei der Ausübung ihrer Rechte unter zu reagieren die einschlägigen Datenschutzgesetze..

12. Senetic verpflichtet sich, mit dem Kunden zusammenzuarbeiten und ihm alle Unterstützung zukommen zu lassen, um die in den die einschlägigen Datenschutzgesetze dargelegten Verpflichtungen zu erfüllen.

13. Senetic verpflichtet sich, die ihm zur Verarbeitung, wie vom Kunden entschieden, anvertrauten Daten nach Abschluss der Verarbeitung der persönlichen Daten zu löschen oder zurückzugeben, sofern geltendes Recht nicht die fortgesetzte Speicherung der Daten vorschreibt.

14. Senetic legt dem Kunden alle notwendigen Informationen offen, um seine Einhaltung der die einschlägigen Datenschutzgesetze dargelegten Verpflichtungen zu demonstrieren.

15. Senetic stimmt zu, den Kunden sofort über Sicherheitsvorfälle zu informieren, darunter Datenpannen im Sinne der einschlägige Datenschutzgesetze.

16. Der Kunde hat das Recht, Senetics Verarbeitung persönlicher Daten auf die Einhaltung der einschlägige Datenschutzgesetze zu prüfen und zu kontrollieren. Diese Prüfung soll so erfolgen, dass Senetic ein vom Kunden erstellter Fragebogen bereitgestellt wird, der Fragen bezüglich der Verarbeitung persönlicher Daten enthält, und Senetic den ausgefüllten Fragebogen innerhalb von 30 Tagen zurückschickt. In besonders berechtigten Fällen kann eine Prüfung oder Kontrolle auf andere als die einvernehmlich vereinbarte Weise erfolgen.

§ 15. Schlussbestimungen

1. Jegliche möglichen Streitfälle im Bezug auf die Bereitstellung der Regulierungen werden von den Parteien zunächst einvernehmlich durch bilaterale Diskussionen und Verhandlungen beigelegt.

2. Falls die Parteien keine Einigung erzielen, können sie den Fall zur Klärung an ein ordentliches Gericht verweisen, welches für das eingetragene Büro von Senetic zuständig ist wenn das geltende Recht nichts anderes vorsieht.

3. Kunden können jederzeit und kostenlos über eine Internetreferenz (d. h. einen Link) auf der Homepage des Stores auf die Regeln und Regulierungen zugreifen und diese ausdrucken.

4. Im Store bereitgestellte Informationen über die Produkte, insbesondere ihre Beschreibungen, technische Parameter und Nutzungsparameter, stellen eine Einladung dar, einen Vertrag im Sinne von Artikel 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches abzuschließen.

5. Les droits exclusifs sur le contenu mis à disposition dans le magasin, en particulier les droits d'auteur sur les photos, les descriptions des produits et des catégories, le nom du magasin, les marques du prestataire de services et celles des fabricants des produits, les éléments graphiques qui y figurent, les droits sur les logiciels et les bases de données sont protégés par la loi et appartiennent au prestataire de services ou à des entités avec lesquelles le prestataire de services a conclu des accords appropriés. Il est interdit de copier ou d'utiliser de toute autre manière tout élément du magasin sans le consentement du prestataire de services.

6. Exklusive Rechte auf innerhalb des Shops verfügbar gemachte Inhalte, insbesondere das Urheberrecht auf Fotos, Beschreibungen von Produkten und Kategorien, den Name des Shops, die Markenzeichen des Serviceanbieters und diejenigen der Produkthersteller, darin enthaltene graphische Elemente, Software und Datenbankenrechte sind gesetzlich geschützt und gehören dem Serviceanbieter oder den Körperschaften, mit denen der Serviceanbieter entsprechende Vereinbarungen getroffen hat. Es ist verboten, jegliche Elemente des Stores ohne die Zustimmung des Serviceanbieters zu kopieren oder anderweitig zu nutzen.

7. Senetic behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen zu ändern. Alle Verträge, die vor dem Datum des Inkrafttretens der neuen Geschäftsbedingungen eingegangen wurden, werden gemäß der Geschäftsbedingungen erfüllt, die am Tag gültig waren, an dem der Vertrag abgeschlossen wurde. Die Änderung der Geschäftsbedingungen wird am von Senetic angegebenen Datum gültig, nicht früher als sieben Tage nach ihrer Veröffentlichung im Store. Senetic informiert den Kunden über die Änderung der Geschäftsbedingungen mindestens sieben Tage vor ihrem Inkrafttreten durch elektronische Kommunikationsmittel. Falls der Kunde dem neuen Inhalt der Geschäftsbedingungen nicht zustimmt, ist er verpflichtet, Senetic darüber zu informieren. Dies führt zu einer Beendigung des Vertrags über die elektronische Bereitstellung von Dienstleistungen.