0

USV-Gerät für das Büro. Wir beraten Sie bei der Wahl eines Notstromversorgungsgerätes

Sichere und stabile Arbeit ohne Stillstandzeiten ist die Grundlage für jedes gut funktionierende Büro. Das ist auch der Grund, warum man in ein hochwertiges Notstromversorgungsgerät investieren sollte. Dadurch kann man Probleme vergessen, die mit eventuellen, nicht geplanten Stromausfällen verbunden sind.

Bei der Wahl eines Notstromversorgungsgerätes für das Büro ist daran zu denken, dass die Leistung des USV-Gerätes an individuelle Bedürfnisse angepasst werden muss. Die wichtigsten Merkmale der USV-Geräte sind: Ausgangsspannungsform, Leistung, Betriebszeit mit Akkus sowie Vorhandensein einer Kommunikationsschnittstelle. Als Vorteil des Notstromversorgungsgerätes gelten auch ein Bedienungsfeld und zusätzliche Filter. Nicht ohne Bedeutung ist auch die Tatsache, dass der Benutzer die Akkus selbst auswechseln kann.

Welches USV-Gerät ist zu wählen?

Dort, wo eine stabile Spannung erforderlich ist, lohnt es sich, im Netz-Parallelbetrieb (line-interactive) funktionierende Notstromversorgungsgeräte Legrand Niky, mit einer Leistung von 600 bis 1600 VA, z.B. das Modell 310009, einzusetzen. Die Geräte sind durch einen Mikroprozessor gesteuert. Sie unterscheiden sich von anderen Geräten dieser Art dadurch, dass sie mindestens 5 Minuten Notstromversorgung bei 80% Belastung gewährleisten. Der elektronische Spannungsgleichhalter AVR im Inneren des USV-Gerätes ermöglicht einen wirksamen effizienten Schutz vor Spannungssprüngen bei der jeweiligen Belastung. Die Geräte Legrand Niky erzeugen eine Eingangsspannung, die als eine approximierte Sinuskurve dargestellt werden kann. Dies bedeutet, dass sie nicht bei der Anspeisung von Motoren eingesetzt werden dürfen. Ausgewählte Funktionalitäten einzelner Modelle sind u.a.: regulierbare Ausgangsspannung, eingebaute fortgeschrittene Selbstdiagnosemodule, fortgeschrittene Werkzeuge zum Verwalten des Batterieladeproprozesses oder auch Schutz vor Überspannungen und Störungen.

In einem Büro bewährt sich auch die Geräteserie Niky S sehr gut. Jedes Gerät dieser Serie ist mit einem Mikroprozessor-Steuermodul und mit einem eingebauten Spannungsregler ausgestattet, was in Verbindung mit einer Kommunikationsschnittstelle die Datensicherheit günstig verwalten lässt. Die Notstromversorgungsgeräte Niky S (z.B. das Modell 310008) funktionieren auch im Netz-Parallelbetrieb (line-interactive), wobei sie eine Notstromversorgung innerhalb von 9 Minuten bei 80% Belastung gewährleisten. Die USV-Geräte der Serie Niky S können zum Anspeisen von Motoren (z.B. in Kühlschränken) eingesetzt werden, was mit der Erzeugung einer vollkommen sinusoidalen Ausgangsspannung verbunden ist. Ihre Funktionalitäten sind u.a.: regulierbare Ausgangsspannung, Schutz vor Überbelastungen und Kurzschlüssen, fortgeschrittenes Verwalten des Batterieladeproprozesses, Kaltstart-Option (mit Batteriestromversorgung) oder Signalisieren von Beschädigungen an Isolierung.

Keor Line RT ist die letzte Serie der USV-Geräte von Legrand, die für den Einsatz im Büro vorgesehen sind. Diese Geräteserie besteht aus Notstromversorgungsgeräten, die sowohl vertikal als auch horizontal installiert werden können. Die Geräte funktionieren im Netz-Parallelbetrieb (line-interactive) und zeichnen sich durch die sinusförmige Spannung aus. Die USV-Geräte der Serie Keor Line RT (z.B. das Modell 310047) bieten eine Nennspannung von 1000 bis 3000 KV. Sie werden mittels Mikroprozessoren gesteuert und bieten Funktionen wie z.B. Kaltstart, Schutz vor Spannungssprüngen, eingebaute fortgeschrittene Selbstdiagnosemodule, Schutz vor Überbelastungen und Kurzschlüssen.

Kontakt

Falls Sie sich für ein Notstromversorgungsgerät entscheiden, kontaktieren Sie unsere Fachleute telefonisch (043 210 52 42) oder per E-Mail (ups@senetic.ch). Sie werden Ihnen einen Tipp gegeben, welches Modell für das jeweilige Arbeitsumfeld geeignet ist. Das komplette Angebot der USV-Geräte von Legrand können Sie unserer Webpage entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.